Projekte

Immer haben die Arbeiten und Vorhaben des Künstlers Bezüge zu den Themen menschliche Wanderung und zu den daraus folgenden kulturellen Verflechtungen. Auch die abstrakten Arbeiten sind der Erforschung des kulturellen Erinnerns verpflichtet. Seit 1997 entstanden viele verschiedene Werkblöcke in den unterschiedlichsten Techniken und Ausprägungen. Hier ist nur die aktuelle Arbeit in wenigen Beispielen angerissen.

Innerhalb der Bildstreifen, die ich für das Arbeitstagebuch täglich zusammenstelle, zeigen sich die Verbindungen der Projekte untereinander. Um dies gestalterisch zu thematisieren, eignet sich als Bildträger besonders Transparentpapier. Derzeit existieren 5 Rollen von jeweils 50 m Länge. Hier auf diesem Streifen befinden sich GPS-Aufzeichnungen von Wanderungen im Taunus, die ich auf Transparentpapier durchgezeichnet und verdichtet habe. Dazu stellte ich ein Foto von Querwaldein.

Einen Tag später trifft der Ausschnitt einer der drei täglichen Tagebuchzeichnungen auf ein Fundstück am Hang des Kleinen Feldberges, wo die Querwaldeinwanderungen stattfinden. Am selben Hang befindet sich die Absturzstelle eine Kampfflugzeuges, eine Narbe im Gelände, die überwuchert wird. Sie führte mich zum Projekt SIEGFRIED-IDYLL.

Verbindungen zur Musik entstanden auch durch David Morrow, Komponist bei der Forsythe Company. Zu seiner Komposition “Where The Mountain Crosses” ententwickelte ich die Bilderfolge “Where…”und einen Transparentpapierstreifen von zwanzig Metern Länge  dazu.

Biografie, ein Haus” zunächst autobiografische Arbeit mündet in ein Projekt mit dem Deutschen Architekturmuseum.

Comments are closed.