Trio-Strukturen

Im Haus Karolina, auf dem Leiningerhof, in der Pfalz, änderten sich die Buchmalereien zu ruhigeren, reduzierten Kompositionen. Die weiten Blicke während unserer Wanderungen, hatten sicherlich einen Einfluss darauf, genau wie die Ruhe die uns umgab.

Hier im Atelier gibt es jetzt die schöne Herausforderung, nun mit den Reliefmalereien weiter zu machen. Gleichzeitig aber steht die Gitarre mit dem Effektgerät bereit, um das Triogeschehen, das sich in den Buchmalereien, den Collagen und nun auch teilweise auf Rolle 8 manifestiert, mit dreiteiligen Loops zu inspirieren. Ich sollte das alles in Ruhe genießen.

Die musikalischen Strukturen würde ich dabei gerne mit grafischen Darstellungen eines entsprechenden Programms bildlich aufnehmen um sie in die Arbeit auf Rolle 8 einfügen zu können. Dafür bin ich allerdings technisch noch nicht fit genug und müsste mir manche Arbeitsweisen, zwischen Instrument und Rechner, selber beibringen.

This entry was posted in Projekte. Bookmark the permalink.

Comments are closed.