Author Archives: Frank Reinecke

Sicherheit und Skepsis

Endlich begann ich mit der Tuschmalerei auf dem Relief des ersten Weidenruten-Objektes. Trotz des geringen Risikos, musste ich innerlich etwas Anlauf nehmen, um mich kurz entschlossen daran zu machen. Dabei wäre es möglich, das ganz ruhig, im Vertrauen auf die … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Bleistift | Mechanik | Germania 3

Mit Bleistift habe ich zaghaft begonnen, auf einer Relieffragmentfläche von einem der Weidenrutenobjekte, zu zeichnen. Wie viel Respekt vor diesem Arbeitsschritt besteht, merke ich nun immer stärker. Es staute sich auf, was ich mir in den letzten Monaten dazu überlegte, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Etwas Neues | Theorie

Auf der Transparentpapierrolle Nummer 8, die wie alle anderen 50 m lang ist, füllte ich den fülligen Umriss der aktuellen Tanzfigur weiter mit den dichten, durch das zusammengerollte Papier durchscheinenden, Tuschelinien der vorangegangenen Zeichnungen. Nun muss sich innerhalb dieser Sequenz … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Tanzthema in den Objekten

Nach der frostigen Nacht, habe ich im Gärtchen, schon jetzt am Morgen, vier Eidechsen gezählt. Sie sitzen auf den Holzskulpturen, zwischen den Efeuranken und unter der Acrylkuppel in der Sonne, wo sie ihre Körper aufwärmen können. Das Leben im Gärtchen … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Weidenflechterei | Durchblicke

Das erste der Objekte aus Weidenruten und einem Relieffragment ist nun getrocknet. Ich habe es aus der Form genommen und dann in den Raum gehängt. Die Spannung, die sich zwischen der Fläche des Reliefs und den Schwüngen der gebogenen Ruten … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Rolle rückwärts

Von der inhaltlichen Gestaltung Abstand zu nehmen, um notwendige handwerklich Dinge zu tun, nur um mir das Ergebnis einer halbjährigen Arbeit mir selber sichtbar zu machen, fällt mir sichtlich schwer. Gestern musste ich mich zwingen, am Vormittag Pappmache herzustellen, mit … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Blickhorizonte | Jazzgeschichte | Wimmeln

Die Abrissarbeiten rund um das Atelier schaffen neue Blickhorizonte. Der Krisenmodus schafft Konzentration. Es erscheint der blaue breite Schlot eines Kraftwerks in Südosten, Betongerippe fallen zusammen und werden zu verbaubarem Material geschreddert. Ich kann mich musikhörend in die Jazzgeschichte fallen … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Otis Rush | Flächen | Collagen

Den Bluesmusiker Otis Rush habe ich noch aus den Sechzigerjahren von einer Amiga Schallplatte mit Aufnahmen der Folk- und Bluesfestivals in Dresden im Kopf. Heute Vormittag höre ich ihn in Aufnahmen von 1958, in denen er die Siebzigerjahre schon voraus … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Vokabular

Auf Rolle 8 begann ich eine neue Überlagerungssequenz mit der Tuschezeichnung eines neuen Tanzfigurenumrisses. Der füllte sich beim Zusammenrollen gleich mit den durchscheinenden Teilen der vorigen Überlagerungen, die ich dort hineinzeichnete. Mir fällt auf, dass ich im Lauf der Zeit … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Materialdifferenzen

In der Rückschau auf die letzten drei Tage mischen sich Jazz aus dem Haus Vaterland, Sidney Bechet hat dort beispielsweise gastiert, mit den Tanzzeichnungssequenzen auf Rolle 8. Sie erscheinen unfertig und in den Materialdifferenzen schillernd. Frottagen aus Graphit, neben mehrschichtigen … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Schnelle Lichtwechsel

Die Gebäude in der Nachbarschaft werden mit großen Zangen angegriffen, Ecken weggerissen, wie von Granaten. Kettengetriebene Abbaumaschinen schaffen Platz mit lärmender Gewalt. Vor hundert Jahren standen hier zwischen Feldern und Schrebergärten Brücken in der Leere, ohne Anbindungen an einen Bahndamm, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Zwischensprache

Gestern machte ich ein paar Aufnahmen von den Abrissarbeiten rund um mich herum. Diese monströsen Arbeiten beeinflussen meine Buchmalereien, die zeichnerische Arbeit an Rolle 8, meinen Strich und das Tempo der Verwischungen und stempelhaften Vervielfältigungen der Motivfragmente. Es rhythmisiert mit … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Übertragungen

Beim YOU&EYE Treffen im Dezernat erzählte ich gestern von meiner Arbeit mit meinen Teilnehmern. Sie erstreckt sich in das Gärtchen, und das Tun dort, beeinflusst auch rückwirkend die künstlerische Arbeit im Atelier. Relieffragmente verbinden sich mit Ästen und deren Verzweigungen … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Zeit | Überlagerungen | Gärtchen

Auf Rolle 8 zeichnete ich gestern an einer Sequenz weiter, die ich am 17.02. begonnen hatte. Weil die Tanzzeichnungen, die als Vorlage für die ersten Durchzeichnungen auf Transparentpapier dienen, schon älter sind, sie stammen von 2003, kommen sie mir zwar … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Dekonstruktion

Die Buchmalereien haben sich zu einer spröden Angelegenheit entwickelt. Ich fühle mich mit ihnen nicht wohl. Oder es ist eine andere Art meines Einverständnisses mit dieser Arbeit. Ich akzeptiere die Ästhetik, die sich von den Formen der Natur abwendet und … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Atlantikenergie

Immer dieselben Arbeitsschritte nach einer Reise. Am ersten Tag beginne ich die Buchmalereien zu scannen, die unterwegs entstanden sind. Und immer unterscheiden sie sich deutlich von dem, was vorher und nachher entstanden ist und entsteht. Jetzt bin ich im Umgang … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Express

Am vergangenen Wochenende, während ich Ornette Coleman mit Aufnahmen von 1958 hörte, geriet ich innerhalb der Buchmalereien in eine expressive Bewegung. Das schaukelte sich etwas hoch, und ich fühlte mich ziemlich wohl dabei. Was da aufleuchtete, gab es bei mir … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Transparentpapier und Pappmache

Die Entwicklung des Bildmaterials, bzw. die Arbeitsschritte zu seiner Herstellung, läuft auf Rolle 8 geradezu planmäßig. Zwei angefüllte und verdichtete Tanzfigurenumrisse, habe ich wieder mit einer Frottage überlagert, deren Graphitlinien mit Tusche nachgezogen worden sind. Der Haken dabei ist, dass … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Schutzgebiete

Das Weiterzeichnen auf Rolle 8 erzeugt immer neue Muster durch die Verdichtung im Wechsel mit Fragmentierung und Vereinzelung der Formen. Dadurch entstehen Zwischenräume, Freiräume, die manchmal nicht gefüllt werden dürfen. Sie sind wie Schutzgebiete, in denen nichts Zeichnerisches entstehen darf. … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Jojo Rabbit

Die Tanzzeichnungen von 2003 bestehen oft nur aus einer oder zwei Linien, die Figuren umschreiben und sich mehrfach kreuzen. Daraus entstehen geschlossene Flächen, die auf die Transparentpapierrolle übertragen, mit den Liniengeflechten gefüllt werden können, die auf dem Papierstreifen zuvor entstanden … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Ähnliche Vorgänge | Wellenbewegung

Das Weiterführen von Vereinzelung und Neuordnung der Gestaltungspartikel, die aus der Begegnung von Frottagen der Formen des Väterdoppelportraits und den Tanzzeichnungen von 2003 entstehen, war Thema der gestrigen Arbeit auf Rolle 8. Es bildet sich eine Wellenbewegung aus Überlagerungen und … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Neue Zersplitterungen

Aus der Dynamik der Lücken in der Überlagerungssequenz auf Rolle 8, sind erneute Zersplitterungen entstanden. Sie führen zu neuen Figuren, mit denen ich weitere, abstrakte Geschichten erzählen kann. Das Zusammenspiel der Buchmalereien mit den Formen des Väterreliefs über die Frottagen … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Fehlstellen

Während der Arbeit auf Rolle 8 kam es gestern zu einer Begegnung einer Frottage von Splittern des 3. Scherbengerichts, von der Form Nummer 10, mit einer Tanzzeichnung aus dem Ballettsaal in der Oper, der nun bald Rückgebaut werden soll. Innerhalb … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Energie | Verdichtung | Konzentration

Das Steigen zwischen den hohen, kahlen Stämmen, die Lichtschattenlicht auf den beschneiten Waldboden des Altkönighanges zeichnen, wärmt. Der Atem geht ruhig. Eis zwischen den Steinen der Keltenringe, und kurz unter dem Gipfelplateau, südwestlich, ist es warm. Über den Schnee schnurrt … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Verwandlungen

Die Fortführung der Arbeit auf Rolle 8 begann mit einer relativ abstrakten Tanzzeichnung vom Februar 2003. Die Überlagerungen wandeln sich zu Kolonnen von gleichgeschalteten Linien, wie die von einer klassischen Tanzkompanie, die an der Rampe, im perfekten Gleichklang, die Glieder … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Verlässlichkeit

Seit Freitag war das Atelier ohne Heizung, insgesamt also 4 Tage. Die Tore des Geländes stehen seit Monaten offen, weil die zerstörten Schlösser nicht repariert werden. Fallrohre und Dachrinnen funktionieren nicht, Sperrmüll wird abgeladen, Dämmstoffe fallen von den Wänden und … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Eingefroren

Vom Nachfahren der Linien der Tanzzeichnungen, mit Tusche auf das Transparentpapier der Rolle 8, lösen sich Erinnerungsblitze aus. Mit der Feder gehe ich durch die Bühnenräume und habe die Bewegungen des Ensembles vor meinen Augen. Wenn Ausschnitte dieses Geschehens auf … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Arbeitsweise

Die bewegliche, tanzende Kamera, inmitten einer getanzten Vorstellung, war ein Werkzeug von Thomas Jacoby in Heidelberg. Wir hatten ab und zu Kontakt und arbeiteten auch gelegentlich zusammen. Ich erinnere mich, wie er im Bockenheimer Depot Zeichnungen von mir von einem … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Kind of Blue, schnell ziehende Wolken und trockenes, elektrisches Licht.

Das Tanz – Abspaltungs – Thema entwickelt sich weiter auf Rolle 8. Tuschezeichnungen der letzten Tage fügte ich in die Collagen des heutigen Trios ein. In den Buchmalereien verzichtete ich auf dieses Thema und konnte ganz frei bei den Gravitationsschwüngen … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Vorgeformtes Material

Auf dem Zeichentisch liegt ein Reclam-Band aus dem Jahr 1983. Es handelt sich dabei um eine hochdeutsche Fassung des Nibelungenliedes von Uwe Johnson und Manfred Bierwisch. Ab und zu greife ich zu diesem Stoff und denke dabei an meine Arbeit … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Tanz | Abspaltung

Die ersten Versuche, innerhalb des Väterprojektes, mit dem Tanzthema umzugehen, fanden auf Rolle 8 und nun auch innerhalb der Buchmalereien statt. Die Gliedmaßen tauchen aus dem Nebel auf. Genau so kann das Thema langsam beginnen zu wachsen. Außerdem gewann, innerhalb … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Kinesphärischer Garten

Ausweichend kümmere ich mich um die Pflanzen, koche Kaffee und beobachte die aktuellen Rückbauarbeiten. Heute wird das Tor abgerissen, durch das ich 20 Jahre lang das Gelände betrat, das schon einmal gebrannt hatte und seit dem als Ruine vor dem … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Weiden und Tanz

Mit der Bemalung des ersten Exemplars des Väterreliefs bin ich gestern fertig geworden. Es folgt nun die Vorbereitung des nächsten. Das beginnt mit der Ausformung der nächsten Reliefrohlinge und deren Grundierung. Was dann aber folgen wird, weiß ich jetzt noch … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Verlorene Substanz

Zeitiger als sonst geht mein Blick, nach der klaren, kalten Nacht, auf einen apricotfarbenen Horizont. Die Farbe tritt auf, als wäre sie aus den Reliefmalereien in den Himmel gesprungen. Gestern hat man begonnen, das knapp hundert Jahre alte schöne Backsteingebäude … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

2 Frottagen | 3 Gravitationsschwünge

Am Morgen wandert wieder dieses Licht von oben hinab auf die Tische. Charlie Parker – kein Trio – große Besetzung, aufgewühlt und ohne entspannte Ruhe. Die aufgekratzte Nervosität wirkt sich auf die Bewegungen der Linien und der Handballenverwischungen aus. Über … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Sehr langsame Veränderung

Von zwei Frottagen gehen zwei leichte Gravitationsschwünge jeweils nach Rechts. Die Arbeitsweise verändert sich sehr langsam. Schaue ich auf die letzten zwanzig Jahre der täglichen Buchmalerei zurück, hat sie sich dennoch stark verändert, allerdings in ihrer eigenen langsamen, vorsichtigen Kontinuität. … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Wege

Das Relief Nummer 4 des ersten Doppelportraitexemplares, in der Zählung vom ersten bis zum 4. Scherbengericht, die jeweils aus vier Tafeln bestehen, habe ich gestern fertig bemalt. Das ist ein vergnügliches Arbeiten, das mich nicht gerade sehr fordert. Ich stelle … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Wappentier

Die intensivere Arbeit mit den Buchmalereien, mit denen ich nun täglich 3 Collagen anfertige, führt mich auf Wege, die noch mehr mit den Sechzigerjahren zutun haben. Das kommt von der Beschäftigung mit den Jazztrios dieser Zeit. Und wenn ich diese … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Auf den Berg!

Es ist ein sonniger Morgen. Ich habe mir vorgenommen, am Nachmittag den Altkönig zu besteigen. Ich sehne mich nach der Stille des Waldes, nach seiner Luft und den Bildern, die mich dort umgeben. Das Steigen ruft ein besonders angenehmes Körpergefühl … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Kinästhetischer Baum

Auf Rolle 8 werde ich nun mit weiteren Tanzfiguren und Reliefstrukturen arbeiten, um das Thema für das nächste große Väterportrait vorzubereiten. Wenn ich dann, wie beim ersten Exemplar, wieder die Möglichkeiten der Malerei in Verbindung mit Tanzfiguren, direkt auf den … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Windmarimba, Trixelgrab und Gravitationsspannung

Weiter mit dem Triojazz in den Buchmalereien. Innerhalb der drei Collagen, die ich nun täglich anzufertigen begonnen habe, bekommt er zunächst eine Erweiterung, durch das Einbeziehen der Arbeit des Vortages. Die Konzentration, auf die es mir ankommt, kann sich erste … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Trio

Ein Jazztrio spielt sich die Bälle zu. Das Solo des Bassisten wird zurückhaltend vom Klavier und Schlagzeug begleitet. So eröffnen sich alle drei Musiker im Verlauf des Stückes, das sie spielen Räume, nehmen sich selbst zurück, um die klaren Linien … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Das Verschmelzen und Verschwinden

Auf die Graphitschichten begann ich gestern Schellack, in der Form der Portraitsplitter, aufzutragen. Dabei kann ich die Strukturen, die durch die Schraffur, ähnlich, wie bei den Frottagen entstehen, etwas in den Hintergrund treten lassen. Das geschieht, wenn ich mit dem … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Wintergehölz

Aus den heutigen Buchmalereien ist ein Gegenstand gewachsen, der mir wie ein direktes Zeichen einer gegenwärtigen Anforderung erscheint. Ein orangefarbenes Pflänzchen leuchtet neben dunklem Nebel. Manches Holz von winterlichen Gesträuchen besitzt ja solche rötlichen Töne, die zwischen dem sonstigen Grau … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Anderer Aggregatzustand

Gestern begann ich, die Graphitschraffur auf die ersten zwei der letzten 4 Reliefabgüsse für das erste Doppelportrait, anzulegen. Das strengte meinen rechten Arm, das Handgelenk und die Muskelstränge auf eine Weise an, dass mich in der Nacht, im Arm, Kontraktionen … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Kein Nebelspaziergang

Das Schreiben erlebte ich gestern als eine Wohltat und gleichzeitig als Unternehmung. Ich spürte die Unebenheiten des Papiers, seine Struktur, die sich über die Feder des Füllers in meine Hand überträgt. Die Malereien hingegen, machten mir eher zu schaffen. Ich … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Spaziergänge

Die Buchmalereien, die unterwegs oder an anderen Orten außerhalb des Ateliers entstehen, entwickeln einen Charakter, der unabhängig von den Frottagen der Formen des Väterprojektes ist. Es entstehen andere „Erzählungen“, die sich nur aus den Schwüngen der Rohrgeflechte, die ich zitiere, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Mauern | Pflanzen | Vögel

Ich lese, wie das vergangene Jahr endete. Mit dem Nachdenken über die Väter anhand der aktuellen Begebenheiten an den Familientischen, versuchte ich Stoff für meine Arbeit zu extrahieren. Dann in der Pfalz, begannen die Mauern der alten Höfe Geschichten zu … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Heraklesfigur

Außerhalb des Ateliers verändern sich die die Arbeit an den Buchmalereien. Aus der Umgebung fehlen am wesentlichsten die Reliefformen, mit denen ich die Frottagen mache, von denen das zeichnerische Gerüst der kleinen Formate bestimmt wird. Dann kommen aber auch das … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Verstrickung

Das Zusammenfügen der Tanzfiguren mit den Scherbenstrukturen der Väterarbeit und den Architekturfragmenten des Berlin Loops, erzeugt eine angenehme Unruhe in mir, eine gewisse Hochstimmung. Ohne genau zu wissen, woher das kommt, spüre ich doch, dass mich dieser Vorgang sehr interessiert. … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Krähenraum

Auf Rolle 8 überlagerten sich gestern eine Figur aus der Forsythe Company Zeichnung mit der ich schon ein paar Tage arbeite, mit einer Struktur aus dem „Berlin Loop“ und einer Zeichnung, die ich aus der 2. Malerei vom 17.12. übertrug. … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Sonnenaufgang zwischen den Abrissruinen

Auf einer Fahrt nach Thüringen sah ich gestern Nebellandschaften, wie aus einem Klischeetraum. Darüber stand eine weiße Sonne, ein nur schwach leuchtender Planet in all dem hellen Grau. Nachmittags gegen 3 steht sie schon wieder tief. Sonnenaufgang auf dem Weg … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Tempo

Für die Buchmalereien ist es mitunter von Vorteil, wenn die Zeit etwas knapp ist. Ich komme schneller auf den Punkt, zum Wesentlichen. Ballast fällt weg, und leichter schwebt es sich besser. Manchmal denke ich während der Arbeit schon an ihre … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Decollagen

Im Bottich schlingern die schwarzen Wellen von den einzeln in größeren Abständen fallenden Tropfen aus der durchhängenden Dachrinne, die voll ist mit Moos und anderem wucherndem Grün. Die Lichtwellen der Sonne treffen auf die staubigen Fenster und dann auf die … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Farbnebelbänke

Manchmal entstehen innerhalb der Buchmalereien schwebende Objekte. Sie bestehen aus harten Linien vor Farbnebelbänken, die ich mit dem nassen Handballen hergestellt habe. Oft lasse ich die festen Linien verschwimmen, um dann wieder eine weitere weiche Schicht darüber zu legen und … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Vergessen

Noch einmal habe ich die Verbindung von einer Tuschzeichnung auf Transparentpapier mit einem Scherbenrelief aus Pappmache probiert. Ich beschichtete das Relief mit reichlich Schellack und legte die Zeichnung auf die flüssige Oberfläche. Sie zeigt den Kopf einer Tänzerfigur zusammen mit … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Abriss

Die Abrissarbeiten rund um das Tevesgelände haben eine scheinbar überspringend erodierende Wirkung. In die einfallenden Baracken auf unserem Gelände ziehen obdachlose Migranten ein. In die Räume des Internationalen Bundes wurde wieder eingebrochen. Die Tore, die auf das Gelände führen, sind … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Sichtbeziehungen

Tanz und Architektur etabliert sich als Thema. Am Rande einer YOU&EYE -Begegnung im Dezernat sprach ich mit einer Choreografin über Tanz und Skulptur. Mein lang gehegter Wunsch, diese zwei Sprachen miteinander zu entwickeln. Heut stand ich länger vor einem Schaufenster, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Reigen mit Humboldtmaske

Statt mich etwas zurück zu ziehen, um  Abstand zu bekommen, entwickelte ich die Verquickungen der Tanzfiguren mit der Rückbauarchitektur weiter. Aus dem vagen Bühnenraum treten die Mitglieder der Forsythe Company in das Stahlgebälk des Palastes der Republik, wie oben in … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Soundflächen

Die splittergefüllten Umrisse der Tanzfiguren und die Architekturfragmente des Berlin – Loop, fügen sich auf Rolle 8 zu einem Klang. Es ist als rauschten zwei Soundflächen aus weit auseinander liegenden Zeiträumen aufeinander zu, um sich in einer Kollision zu vermischen … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

3 Arbeitsstränge

Die letzten Frottagen für die Buchmalereien, habe ich mit einem Graphitblock angefertigt. Die Abbildung ist schärfer und gleichzeitig neutraler. Während der Pausen zwischen der langsameren Arbeit, baut sich eine Spannung auf, vielleicht auch etwas Nervosität. Kaffekochen – Pflanzengießen – Wassergläser … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Berlinloop Tanzsequenz

Relief Nummer 8 ist fertig bemalt. Auf Rolle 8 zeichnete ich an der Berlinloop – Tanz – Sequenz weiter. Etwas davon befindet sich in der Collage oben. Ich möchte nicht aufgeben, das Material, das in den Überlagerungen auf Transparentpapier entsteht, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Erzählmethoden

Milchiges Winterlicht sickert von oben in den Raum und beginnt die Schatten der Pflanzen, die vor den Fenstern stehen, auf die große gespannte Leinwand zu werfen. Um mich wieder auf die Malerei zu konzentrieren, habe ich Rolle 8, nach einer … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Nummer 8 | Nummer 8

Erst in ihrer Verarbeitung auf der Transparentpapierrolle mit der Nummer 8 kommen die reduzierten Ballettzeichnungen von 2003 zu einer größeren Entfaltung. Die Liniengeflechte, mit denen die Umrissfiguren angefüllt sind, stammen aus dem „Berlin-Loop“ und den, auf der Rolle vorausgegangenen, Tanzfiguren. … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Berliner Loop

Von hoher Warte aus einem Hotelzimmer, schaute ich auf Sicherheitsanlagen, Straßensperren, Wachleute und weiteres schweres Gerät von Zeltplanen überspannt, während im Wandbildschirm eine Kaminfeuerschleife lief. Hinter den Wänden und Absperrungen, der Berliner Weihnachtsmarkt. Auf der Fahrt durch die finsteren Ostprovinzen, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Resonanzboden

Mit den Fingerspitzen taste ich die Gipsstege der Formen des Väterreliefs ab, die mit Schellack abgesperrt sind. Sie trennen die Scherben voneinander, die mit Pappmaché abgegossen, getrocknet und bemalt werden. Leinöl, Terpentin, Spiritus aus den Regalen. Ölfarbtuben, Paletten, eingetrocknete oder … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Abrissgreifer | Biotope

Durch die anhaltende Konzentration auf die Reliefmalerei, komme ich doch zu einer anderen Qualität, die mir die Arbeit leichter macht. Gleichzeitig gibt es aber eine Form von Beschleunigung, die zusammen mit der Kontinuität eine Gravitation entstehen lässt, die wie ein Strudel … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Verdichtung folgt Verdichtung

Die Reliefteile des Doppelportraits der Väter, die bereits fertig bemalt sind, will ich vor die große gespannte Leinwand im Atelier hängen. Wenn sie an Schnüren hängen, die am oberen Holm des Rahmens befestigt sind, kann ich sie in übereinander anbringen, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Rollenarchiv

In den alten Transparentpapierrollen, die mittlerweile wie ein Archiv meiner Arbeitsphasen sind und weit deutlicher bildnerische Schritte zur Erweiterung der Themen zeigen als die Buchmalereien, befinden sich immer wieder überraschende Einzelheiten, die ich vergessen hatte. So spielte eine skythische Hirschfigur, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Abstrakte Biografie

Auf den Transparentpapierrollen 5 und 6 habe ich Überlagerungssequenzen gefunden, in denen ich mich mit Figurationen des Rückbaus des Palastes der Republik beschäftigt habe. Damals verband ich den Vorgang, den ich für mich selbst, weil ich am Bau des Gebäudes … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Lenin | Design

Auf meinem Zeichentisch liegt das Programmheft zu dem Stück „Macbeth“, das wir, in der Übersetzung von Heiner Müller, letztens im Berliner Ensemble gesehen haben. Das Heft ist in dem Design gedruckt, das der Intendant aus Frankfurt mit in die brandenburgischen … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Unschärfen | Routine

Die Malerei am 6. Relief habe ich nun vorläufig beendet. Das heißt, dass ich später noch ein paar Akzente setzen werde. Vorher aber beginne ich mit dem nächsten. Eigentlich will ich nun schnell mit dem ersten Exemplar des, aus 16 … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Alchemie

Alchimistenküche – ein paar Blättchen vom indischen Schellack mit etwas Bienenwachs in ein kleines Glas mit Spiritus streuen, die Espressomaschine summt auf der Herdplatte und die Ölfarben für die Reliefmalerei versuche ich mit Schellack zu mischen, um dann kalte, helle, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Gewalt beobachten

Gestern arbeitete ich lange am 6. Relief des großen Väterportraits. Dabei muss ich mich etwas disziplinieren, um dieses Exemplar in etwa dem Stil zu beenden, in dem ich es begonnen habe. Die Experimente gehen weiter und sind schon an anderen … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Kombinierend verdichten

Einen verästelten Zweig begann ich vor einiger Zeit mit Pappmache zu ummanteln. Schicht um Schicht ist bisher getrocknet und bildete eine pflanzenartige Kleinskulptur. Am vergangenen Wochenende habe ich gerade Kanten und Flächen hinzugefügt, die einen Kontrast zu den fließenden Formen … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Scherben aus dem Aushub

Höhepunkt der vergangenen Arbeitswoche war die Tanzzeichnung deren Figurenumrisse ich mit den, auf Rolle 8 durchscheinenden Sequenzen der Alchifigur und des neuen Scherbengerichtes, anfüllte. Heute kommen Schüler in mein Atelier, die mit den Strukturen meiner Väterarbeit eigene Experimente machen sollen, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Straffung der Produktion

Das Anfüllen der Figurenumrisse der Zeichnung aus dem Ballettsaal der Forsythecompany, mit Teilen des neuen Scherbengerichtes und der Figurensequenz aus Alchi, ist gut gegangen. Fast ist die Zeichnung ein wenig zu schön geraten, was ich versucht habe, mit der Collage … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Scherbengerichte | Tanzfiguren

Auf Rolle 8 begann die Ausführung dessen, was mir in der Nacht zuvor durch den Kopf gegangen war. Eine modellierte und abgeformte Scherbe des 5. Reliefs, also aus dem 2. Scherbengericht, war die Vorlage einer Frottage. Die Graphitlinien wurden durch … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Methoden

In der Nacht gingen mir Ideen, die Techniken der Sequenzen auf den Transparentpapierrollen und die der Buchmalereien auf die Reliefs zu übertragen. Dabei könnten Frottagen der Formen durch die Überlagerungszeichnungen mit Rohrfedern und Tusche verdichtet werden. Dann eignen sich einzelne … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Biennale

Nach einer knappen Woche in Venedig, wo wir uns die Biennale angeschaut haben, sind mir die Tätigkeiten hier im Atelier angenehm nah und wohltuend. Erstmalig wurde mir der Zuckerguss in der Lagunenstadt etwas zu viel, was natürlich mit am Tourismus, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Kulissen

Das Gehen zwischen den improvisierten Kulissen für eine Schauspielprobe führt durch Lichtkegel, die Kreise auf einem Bühnenboden voller Klebebandmarkierungen projizieren. Wann bin ich vom imaginierten Zuschauerraum oder vom Regietisch aus zu sehen? Wann muss meine Mimik der geforderten Stimmung entsprechen, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Verdichten

Von den Gravitationsschwüngen gehen die Suchbewegungen der Buchmalereien in die Frottagen über oder umgekehrt. Das Buch liegt mit der Schrift seiner letzten beschriebenen Seite auf der Gipsform des 5. Reliefs. Die kreisenden Bewegungen mit einem Aquarellstift, bringen die spitz zulaufenden … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Auswege

Gestern fand im Filmmuseum die vorerst letzte Veranstaltung zum 90. Geburtstag von Christa Wolf statt. Gezeigt wurde ein Film, der im Wesentlichen aus drei längeren Interviews, Filmausschnitten und Dokumentarmaterial zusammengefügt worden ist. Teileweise war ich emotional sehr berührt und fragte … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Schweigen

Gestern malte ich am 16. Relief und führe einen Farbklang über die Splitter. Ich weiß nun, vom Zusammenlegen der 8 Tafeln des ersten bemalten Doppelportraits, dass die Wirkung dieser intensiven Arbeit auch eine Intensität der Ausstrahlung hervorbringt. Diese Gewissheit ist … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Abläufe | Sukkulenten | Orientierung

Die Buchmalereien funktionieren zunehmend ohne Nachdenken. Impulse für Linien, Farben, Frottagen, Übergänge und Kontraste erwachsen aus dem Unterbewussten. Die Bewegungen der Hände, die Abläufe handwerklicher Gesten, gehen den Erkenntnissen voraus. Der lenkende Faktor des Zufalls beschleunigt neue Herangehensweisen und zieht … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Vorstellbar

Die 16 Relieftafeln, aus denen das Väterdoppelportrait besteht, sind auf vier Scherbengerichte gegründet. Alle vier sind durch ein und dieselbe Figur von ineinander kreisenden Gravitationsschwüngen in Scherben zersprungen. Die so zerteilten Rasterpunkte und geschlossenen schwarzen Flächen, können also ebenfalls untereinander … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Erscheinungsgewalt

Gestern grundierte ich das 16, Relief und legte die ersten Schichten auf ihm an. Das preußischblau der Gravitationslinien und die Graphitschicht auf allen Splittern bilden den ersten Arbeitsgang. Dann begann ich jede der erhabenen Flächen mit einem spitzen Pinsel und … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Abstand

Ein Gefühl, das vierzig Jahre geschlafen hatte, holte mich gestern wieder ein, als ich im Filmmuseum saß und den DEFA-Streifen „Till Eulenspiegel“ sah. Über die etwas naiven Botschaften, die sich kritisch mit der DDR-Gegenwart auseinandersetzten, konnte ich zwar nicht mehr … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Weitere Zersplitterung

Würde ich in die gegenwärtige Arbeit eine Mandalastruktur einfügen, könnte dies ein Farbraumprogramm etablieren. Unter diesem Aspekt muss ich mir das Kloster Tabo noch einmal ansehen. Farbkonstellationen entstehen aber auch ganz einfach, indem ich scheinbar konzeptionslos weiter arbeite. Die kleinräumlichen … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Raumkonstellationen

Weil ich vor vielen Jahren für ein Bühnenbild, zu den „Ratten“ von Gerhard Hauptmann, eine alte abgewetzte Stahltür auf Sperrholz gemalt habe, die Momme Röhrbein und ich „Hey Joe“ tauften, war mein Zugriff auf die Inszenierung, die wir am Sonnabend … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Landartmethode

Mit der Manjurishree – Sequenz auf Rolle 8 wird es nun langsam ernst. Die Überlagerungen der Figur aus dem Vairochana Schrein schließen sich mit den Eindrücken bei der Umrundung der Figurengruppe im anderen Gebäude des Klosters Alchi kurz. Deswegen heißt … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Ströme

Den geglätteten und grundierten Abguss des 15. Reliefs, des ersten Exemplars des Väterdoppelportraits, versah ich gestern Vormittag mit der ersten Malereischicht, der Graphitschraffur, die die Oberflächenstrukturen der Splitter noch einmal besonders hervorhebt, wie das Morgenlicht, das die Flächen streift, nur … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Die Toten bleiben Jung | Manjurishree – Sequenz

Ein helles blaugelbes Licht leuchtet jetzt am Morgen auf meine Reliefplatten. Mit der weißen Grundierung, deren Feuchtigkeit die getrockneten Flächen leicht durchdringt, konnte ich das in sich verzogene Exemplar wieder glätten. So, wie das Licht jetzt jede Unebenheit gebirgig aufwirft, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Symmetrien und Ungleichgewichte

Auf Rolle 8 zeichnete ich an der Sequenz weiter, die von einer Zeichnung herrührt, die ich im Kloster Alchi gemacht habe. Eine, auf einer Fabelgestalt reitende, Figur steht sich hier mehrfach antithetisch gegenüber und überlagert ihre Umrisslinien in der sich … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Trolle

Auf dem Gipfelplateau des Altkönigs herrschte dichter Nebel. In dieser Wolke erschien plötzlich ein Troll in leichtem Laufschritt, mit spitzen Ellbogen an den angewinkelten Armen, klarer Stimme und roten Locken, glaube ich. „Ich laufe gern über dieses wellige Gelände“, sagte … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Wirkung eines faunistischen Gutachtens

Für das Väterprojekt fertigte ich gestern einen weiteren Reliefabguss an. Die Trocknungszeiten nehmen viel Zeit in Anspruch, weswegen immer mehrere Exemplare in Arbeit sein sollten. Heute am Altkönig im Taunus, werde ich an den Literatur-Nobelpreisträger dieses Jahres denken, dessen Liebe … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Orangerie

Gestern Nachmittag stellte ich Pappmache für einen Reliefabguss her. Dafür habe ich Rollen von grauer Abdeckpappe für Malerarbeiten aus recyceltem Material. Ich nahm mir die Form Nummer 15 vor, die sich in der Reihenfolge an die 5 Reliefs anschließt, die … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Heilsamer Fehler

Nach dem langen Regen, der meiner Wiese sehr gut getan hat und dem damit verbundenen Grau, sind an diesem Morgen wieder Lichtwellen unterwegs, die fast waagerecht in mein Atelier branden. Sie lassen die Temperatur am Zeichentisch steigen und die Farben … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Neben mir

Selten trete ich neben mich, wenn ich allein bin mit meinen Büchern, um mir beim Zeichnen, Malen, Wischen und Schreiben zuzuschauen. Mit der Malerei geht eine Unruhe einher, die ich, wenn ich mit den drei Formaten des Tages fertig bin, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off

Holzschnitte | Reliefmalereien

Im Städel sahen wir gestern die Holzschnitte von den drei „Bücke“ – Künstlern Kirchner, Heckel und Schmidt-Rottluff. Insbesondere zu den Arbeiten von Ernst Heckel hatte ich in meiner Jugendzeit eine innige Beziehung. Die ganze Holzschnittreihe zu „Deutschstunde“ von Siegfried Lenz, … Continue reading

Posted in Projekte | Comments Off